Freitag, 20 April 2018 12:17

Protest Reloaded

geschrieben von
Kreative, künstlerische und neue Formen von politischer Intervention "Die Jugend ist unpolitisch!"

Eine Veranstaltung für Mitarbeitende der Jugendarbeit, Lehrer/innen und Pädagog/innen,

bietet  Impulse und Hilfestellungen zur Umsetzung der eigenen Projekte politischer Beteiligung im Arbeitskontext!

Darüber hinaus ist jede/r, die/der Lust zur Auseinandersetzung mit dem Thema hat, herzlich willkommen!        

Die Teilnahme ist kostenfrei

Wann:  9. Mai 2018 um 14.30 Uhr -20.45

Wo: Halle 6, Dachauer Straße 112d, 80636 München

Anmeldung bis 4.5.2018 unter: info@bildungszentrum-freising.de

 
Mittwoch, 28 März 2018 16:52

Jugendfilmwettbewerb: 1 Minute für Demokratie

geschrieben von

 

WAS WÄRE OHNE DEMOKRATIE? - Demokratie heißt mitzubestimmen, seine Meinung frei äußern zu dürfen und tolerant zu sein. 

Was bedeutet Demokratie für Dich? Wie erlebst Du Demokratie in Deinem Alltag? Und was wäre ohne sie?
Setze Dich mit Deinen Freunden, Deiner Klasse oder einer Jugendgruppe mit dem Thema Demokratie auseinander und drehe einen 1-minütigen Clip. Egal ob mit Handy oder Profi kamera.
Auf den Inhalt kommt es an! Alle eingereichten Filme werden auf der „Langen Nacht der Demokratie“ am 15.09.2018 in der Stadtbücherei gezeigt und von den Besuchern gevotet.

Einsendeschluss: 28. Juli 2018

Weitere Informationen unter: www.sjr-a.de

Sonntag, 18 Februar 2018 16:19

Ausschreibung für "Jugend gegen Extremismus"

geschrieben von

Bewerbung für Entwicklung von Projekten „Jugend gegen Extremismus“ zur Förderung des Jugendengagements gegen die Entwicklung extremistischer Strömungen in unserer Gesellschaft, für eine offene, demokratische Gesellschaft - offline wie online.

Projektidee? - Rahmenbedingungen:

- Für gemeinnützige Jugendgruppen im Alter 16-23 Jahren

- Selbstständige Projektentwicklung und –umsetzung

- Multimediale Aufbereitung und Präsentation via YouTube, Homepage, soziale Medien…

- Mindestlaufzeit inkl. Vor- und Nachbereitung sollte drei Monate betragen

- Förderung von maximal 10.000 € kann beantragt werden

Bewerbungen sind ab sofort, laufend bis spätestens 01.11.2018 möglich!!!

Weitere Informationen unter  www.bosch-stiftung.de/jugendgegenextremismus

 

 

Montag, 11 Dezember 2017 13:58

Pädagogischer Kongress Empowerment

geschrieben von
    

 

Im Rahmen von Dialog und Begegnung fand am 20.11.2017 in Garmisch-Partenkirchen ein dritter  pädagogischer Kongress  zum Thema Empowerment statt.

Sechs hochkarätige Referentinen gestalteten fünf Workshops zu den Leitzielen: „Kräfte entdecken“, „Stärken stärken“ und „Fähigkeiten nutzen“. Frau Prof. Dr. Sabine Pankofer startete den Kongress mit der Vorstellung des Empowermentkonzeptes und diesem in Wechselwirkung stehenden Recovery-Ansatz.

Präsent sein konnte man im Laufe des Tages in zwei Workshops. Im Angebot waren sollche Themen wie: „Empowerment ganz praktisch...“, "Schatzsuche" - Ressourcen finden in Migrationsbiografien, „Das Züricher Ressourcenmodell ZRM“, „Mit Freude und Leichtigkeit Ziele verwirklichen“, sowie „Ich und mein Bild. Fotografische Biografiearbeit“. An weiteren zwei Tagen fand der gleiche Kongress in Traunstein und Landshut statt.

 

Für die interessante und informative Veranstaltung mit sehr angenehmer Arbeitsatmosphäre ist ein großes Lob auszusprechen.

 

 

 

 

 

 

Sonntag, 12 November 2017 15:30

Fachtag: Dialog und Demokratie

geschrieben von

 

Das Gespräch ist die Seele der Demokratie

Das Niedermachen des (politischen) Gegners und eine beleidigende, verletzende, vulgäre Sprache sind für einen Teil der Öffentlichkeit mittlerweile völlig akzeptabel. Populistische Politikerinnen und Politiker gewinnen Wählerstimmen mit Behauptungen und dem Ausschalten von Sachargumenten zugunsten von gefühlten Wahrheiten. Gleichzeitig schwappt aus den USA der Trend zu uns, dass umstrittene Themen nicht mehr diskutiert werden dürfen, weil sie Menschen potentiell beleidigen könnten. In der Mitte der Gesellschaft sind abwertende Einstellungen gegenüber bestimmten Gruppen - wie Langzeitarbeitslose, Muslime, Geflüchtete - weit verbreitet.

Dienstag, 07 November 2017 17:01

Jung sein in Bayern - Fit für Europa?

geschrieben von

 

Über Europa mit politischen Akteuren diskutieren, eigene politische Ideen zur Förderung des Engagements von jungen Menschen in Bayern entwickeln und mit der Staatsministerin für Europaangelegenheiten und regionale Beziehungen Dr. Beate Merk in den Dialog treten - das sind die Ziele des Modellprojekts "Jung sein in Bayern - Fit für Europa".

Inhaltlich steht die Frage nach der Ausrichtung der neuen EU-Jugendstrategie (ab 2019) im Mittelpunkt. Darüber hinaus können auch eigene Themen für den Dialog mit der Politik gesetzt werden, die für junge Menschen in Bayern wichtig sind.

Sonntag, 22 Oktober 2017 15:47

Studium generale: Kontroversen

geschrieben von

 

Wie der Titel schon verrät, geht es um Kontroversen in diesem Herbst und Winter der siebten Reihe des Studium generale, welches als Gemeinschaftsprojekt von der Universität und der Volkshochschule Augsburg angelegt ist.

Kontroversen sind öffentliche Auseinandersetzungen in politischen, gesellschaftlichen, kulturellen oder moralischen Streitfragen, die mit Leidenschaft geführt werden, in denen die Kontrahenten sich oft genug unversöhnlich gegenüberstehen. In zahlreichen Fällen fphren Kontroversen zu Auswüchsen, für die nicht Respekt und Achtung für die andere Seite typisch sind, sondern erbitterte Gegnerschaft - von der Verleumdung des Anderen bis hin zu seiner Vernichtung. Und doch sind Kontroversen wichtig, denn durch sie wird die Existenz und sachliche Tiefe unterschiedlicher Bewertungen von Alternativen sichtbar -  Alternativen, die sehr bedeutend sein können, manchmal sogar die Weltsicht betreffen. Aus Kontroversen entsteht Entwicklung; Kontroversen ermöglichen eine fundierte Urteilsbildung.

Nebenbei bemerkt: Die Demokratie braucht Kontroversen, um lebendig zu sein.

Aktuell erleben wir einen Trend immer stärker werdender populistischer Parteien, die direkt oder indirekt dazu beitragen, dass Phänomene gruppenbezogener Menschenfeindlichkeit wie Antisemitismus, Antiislamismus, Rassismus, oder Homophobie zunehmen. Darüber hinaus bereiten gewaltbereiter Salafismus und Dschihadismus Sorge. Um diesem Trend entgegen zu wirken, das gesellschaftliche Klima (wieder) zu erwärmen und Zusammenleben zu einem positiven Erlebnis für alle Beteiligten zu machen, bieten verschiedene Träger Fördermöglichkeiten und Ansprechpartner zu den Themen Demokratie und Toleranz. Einige davon möchten wir im Folgenden vorstellen.

uni logo

Was Erwachsenenbildung in einer Gesellschaft leisten kann, in der nationale Politik durch sinkende Gestaltungsspielräume gekennzeichnet ist und in der sich die Distanz zwischen Bevölkerung und politischen Akteuren stetig vergrößert, diskutierten im Sommersemester 2012 Studierende der Erziehungswissenschaft an der Universität Augsburg. Im Rahmen des Seminars „Erwachsenenbildung in der Bürgergesellschaft" entstanden dabei Interviews mit verschiedenen Experten und Praktikern dieses Gebiets. 

Lothar Heusohn

Lothar Heusohn ist Fachbereichsleiter der Sektion "Politik, Gesellschaft, Umwelt, Männerakademie und Dozentenfortbildung" an der Volkshochschule Ulm. In dem Interview zum Thema "Erwachsenenbildung und Bürgergesellschaft" geht es insbesondere um Möglichkeiten und Grenzen von Erwachsenenbildung in unserer heutigen Gesellschaft.